Aktuelles

 

 

Partnervereine

 

 Unser Partnerverein: Turnverein Tiesen

 

STB Logo

 

TGO Logo

 

Gymwelt Logo

.

Schülerliga 2017

Anstrengende und aufregende 3 Wettkampftage liegen hinter den TVWLeistungsturnerinnen der D-Jugend. Gestartet und gekämpft haben Louisa Frick,
Verena Gehweiler, Lea Hartmannsberger und Ruth Müller. Zoe Niederwieser war
Beweis für die tolle Kameradschaft im Turnteam, da sie die Mannschaft begleitete
und unterstützte, obwohl sie keine eigene Riege zum Starten hatte.

 

Die Schülerliga ist ein Mannschaftswettkampf, zu dem sich alle Turnvereine aus
Oberschwaben anmelden und 4 Geräte (Sprungtisch, Reck/Barren, Balken und Boden)
absolviert werden müssen. Gestartet wird in Altersklassen mit mindestens 3
Turnerinnen im Team. Für den TVW bedeutete ein Start mit 4 Turnerinnen, die
Möglichkeit nur einer Streichnote pro Gerät zu haben. D. h. die schlechteste
Bewertung pro Gerät fällt weg. Am Tagesende werden die 4 Gerätewertungen
zusammengezählt und die Mannschaften erhalten je nach Platzierung an diesem Tag
Punkte. Aus allen drei Wettkampftagen entfällt wiederum die schlechteste Wertung
und die anderen beiden Punktzahlen entscheiden über die endgültige Platzierung.

 

Erfreulich war die stetige Steigerung der Mannschaft von Wettkampftag zu
Wettkampftag. Am 23.9.17 in Ailingen erzielten sie eine Gesamtwertung von 164,5.
Wobei hier Sprung und Reck klar die schwachen Geräte waren. Die Balken- und
Bodennoten hingegen waren mit den Erstplatzierten zu vergleichen. Ansporn für den
07.10.17 in Wangen. Hier steigerten sich die Mädels auf 167,3! Steigerung an den
Geräten Sprung und Reck, aber leider Punkteverlust am Boden. Sonst wäre sicher
eine noch bessere Tagesplatzierung (7.) drin gewesen. Nun hieß es am letzten
Schülerligatag am 21.10.17 in Reute nochmals alles zu geben. Tatsächlich erturnten
sich Lea, Louisa, Ruth und Verena ihre beste Gesamtwertung von 168,5.

Am Ende bedeutete dies einen guten 8. Mittelfeldplatz in einem sehr stark besetzten
D-Jugend-Wettkampf. Herzlichen Glückwunsch!

 

Eine Teilnahme ist jedoch nur möglich durch den unermüdlichen, ehrenamtlichen
Einsatz von Trainern und Kampfrichtern. Deshalb einen herzlichen Dank an Astrid
Bocksch, Andrea Hecker, Alexander Weiland, Ingo Rösler und Ingrid Dorn.

 

Sabine Barth, Pressewartin

 

35_IMG20171025WA0001.jpg 35_IMG20171025WA0003.jpg

 

35_IMG20171025WA0000.jpg 35_IMG20171025WA0002.jpg



.